Rosso Corsa Ferrari Niki Hasler, Basel

Die Erweiterung des Autohauses der Niki Hasler AG besteht aus einem neuen Verkaufspavillon, konzipiert als funktionales, ergonomisches, schönes und schlichtes Gebäude für die Fahrzeuge der Marke Ferrari nach den Firmenstandards des Herstellers.

Das Volumen des geplanten Neubaus belässt eine ca. 20 m breite Öffnung in der Strassenfront, welcher den Blick und den Zugang zu den dahinter gelegenen bestehenden Werkstätten freigibt.

Der neue, dreigeschossige Pavillon aus hellem, lasiertem Sichtbeton wirkt wie ein Torgebäude für die gesamte Anlage. Zur Strasse zeigt er als einzige Öffnung das zurückliegende Schaufenster des Showrooms im Erdgeschoss. Ein prägnanter schwarzer Sturz erscheint wie ein geöffnetes Hangar-Tor und erhöht die Proportionen der langgezogenen Fensteröffnung.

Das Lichtkonzept ist, wie die Architektur, ebenfalls auf die Markenwerte und Standards von Ferrari zugeschnitten. Der Beleuchtung gelingt es mittels eines zurückhaltenden, in die Decke integrierten, linearen Lichtsystems, eine Bühne für die Luxuswägen zu schaffen und diese als Highlight zu inszenieren. In die Decke sind Stromschienen eingelassen, in welche die linearen Elemente der Grundbeleuchtung und filigrane Spots für die Illumination der Produkte flexibel positioniert werden können. Durch eine sanfte Aufhellung der umlaufenen Wandflächen entsteht ein gleichmässiger Hintergrund und freundlicher Raumeindruck für die Produktpräsentation.

Bauherrschaft

Niki Hasler

Architektur

Diener & Diener Architekten AG, Basel

Fertigstellung

2017